Garten und Landschaftsbauprodukte helfen beim ökologischen Gärtnern

Wer einen Garten hat, benötigt natürlich Garten und Landschaftsbauprodukte, um ihn zu bewirtschaften. Der Fachhandel verfügt über ein nahezu unerschöpfliches Sortiment an Artikeln, mit denen jeder Gartenfreund seine grüne Oase entsprechend seinen persönlichen Vorstellungen gestalten kann. Dass dabei auch Anhänger des ökologischen Gärtnerns auf ihre Kosten kommen, versteht sich von selbst.

Quelle: http://webmetroplex.com/

Quelle: http://webmetroplex.com/

Naturnah gärtnern
Menschen, die ihren Garten naturnah bewirtschaften möchten, verzichten auf chemische Schädlingsbekämpfung und verwenden nur natürliche Garten und Landschaftsbauprodukte wie Bio-Dünger, um das empfindliche ökologische Gleichgewicht nicht zu stören. Daher können sie das selbst angebaute Obst auch unbedenklich verzehren. Ein weiterer Vorteil des Öko-Gartens ist, dass er wesentlich weniger Arbeit verursacht als herkömmliche Gartenanlagen: Man lässt Wildpflanzen und Unkräuter einfach stehen.

Natürliche Garten-Bewirtschaftung
Mit den handelsüblichen Garten und Landschaftsbauprodukten schafft man seinen Bäumen und Pflanzen ideale Lebensbedingungen. Man verzichtet auf torfhaltige Substrate und bekämpft Schädlinge auf natürliche Weise mit bestimmten Nutzinsekten, die mit speziellen Insektenhotels im Garten angesiedelt werden. Die bevorzugt angebauten alten Gemüse- und Obstsorten sind nicht nur einfacher zu kultivieren, sondern auch widerstandsfähiger gegen Schädlinge. Mit dem Anbau heimischer Bäume und Pflanzen bietet der Natur-Gärtner zudem vielen einheimischen Tieren und Insekten Nistmaterial, Nahrung und ein Zuhause. Die normale Bodenpflege im Öko-Garten beschränkt sich auf regelmäßiges Gießen mit Regenwasser, Auflockern des Bodens und nur mäßiges Düngen mit handelsüblichem Bio-Dünger. Für ausreichende Nährstoffe im Boden sorgen außerdem noch Kompost, Gründüngung und Rinden-Mulch. Kompost liefert wichtige Mikroorganismen, die die Bodenqualität verbessern, speichert Wasser und Nährstoffe und sorgt für eine optimale Boden-Belüftung. Zum Mulchen verwendet der Gärtner Rinden-Mulch und Laub. Sie halten die Feuchtigkeit im Erdreich und verhindern Temperaturschwankungen und das Sprießen unerwünschter Wildpflanzen. Mit Flachsfasern aus dem Fachhandel für Garten und Landschaftsbau sorgt der Öko-Gärtner für eine stabile Bodenstruktur, gute Belüftung und eine bessere Wasserspeicher-Fähigkeit des Bodens. Zur biologischen Schädlingsbekämpfung optimal geeignet sind beispielsweise Pflanzenjauchen. Sie stärken die Widerstandskräfte der Pflanzen und vertreiben kleinere Schädlinge. Außerdem halten mechanische Barrieren und das Setzen bestimmter Pflanzen wie Lavendel die im Garten unerwünschten Gäste fern.

Gartengeräte und Maschinen
Menschen, die ihre grüne Oase naturnah bewirtschaften möchten, verwenden bevorzugt emissionsfreie und geräuscharme elektrische Garten-Maschinen und nur wenige hochwertige Gartengeräte wie Äxte, Messer und Sägen, die idealerweise so scharf sind, dass sie die Pflanzen nicht verletzen.

Weitere Garten und Landschaftsbauprodukte
Zu ihnen gehören beispielsweise

– Natursteine (Platten und Quadersteine für Gehwege und Mauern)

– Pflanz-Gefäße (Kübel, Blumentöpfe, Kästen)

– Erden und Substrate

– Produkte zur Garten und Gewächshaus-Bewässerung

– Pflanzenschutz-Vliese aus natürlichen Materialien

– Saatgut

– Jungpflanzen

Mit Pflanz-Gefäßen kann der Gartenfreund Akzente in seinem Garten setzen und ihn optisch auflockern. Rankgitter sorgen für üppigen Bewuchs von Steinmauern mit Kletterpflanzen. Spezielle Erosionsschutznetze verhindern das Ausschwemmen des Bodens.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *